Russisch-preußische Musik

Dienstag, 19. Februar 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Folk-Punk Band 44 Leningrad aus Potsdam sorgte jetzt im Saal des Bürgerzentrums gut zwei Stunden lang für eine volle Tanzfläche. Unter anderem russische Kampf-, Volks- und Arbeiterlieder verpacken die Musiker in einen wilden Mix aus Punk, Ska und Polka.

Für Gäste der KulturFabrik sind die Potsdamer keine Unbekannten – sie machten schon Stimmung an einem Silvesterabend und bei einer der legendären Prohibitionspartys.

Als Vorgruppe gastierten dieses Mal die Steinlandpiraten, die bei der Hoyschrecke 2017 den Jurypreis gewannen. Sie spielten unter anderem Gerhard-Gundermann-Titel – war doch der Abend als Gundi-Party angekündigt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben