Ruine wird abgerissen

Mittwoch, 08. März 2017

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Ende 1959 gab der VEB Druckerei Hoyerswerda den zu klein gewordenen Standort in der Altstadt auf und bezog eine Baracke an der Schwarzen Elster. Der Betrieb wurde 1993 von Klaus-Dieter Scholz gekauft, der hier das Druckhaus Scholz gründete. Das zog später um. Seitdem steht das Objekt mit der Postanschrift F.-J.-Curie-Straße 56 leer, befindet sich in Privatbesitz. Im Winter stürzte in der Gebäudemitte das Dach ein.

Die Sicherung des Objektes gegen unbefugtes Betreten nahm der Eigentümer nach Aufforderung durch die Stadtverwaltung am 7. Februar 2017 mithilfe eines Bauzaunes vor. Ferner habe er der Verwaltung mitgeteilt, dass das Objekt zeitnah abgerissen wird. Der Eigentümer möchte das Objekt in Zukunft weiterhin nutzen und neu bebauen. Gegenüber Tageblatt spricht der Mann von einer geplanten Wohnnutzung. Allerdings fehlt ihm die Baugenehmigung. Die gibt es wohl erst, wenn die Landestalsperrenverwaltung den benachbarten Elsterdeich saniert hat. Das soll in diesem Jahr erfolgen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben