Rosen müssen weichen

Samstag, 10. September 2016

Foto: Uwe Schulz

Die Rosen an der Schlossauffahrt in Hoyerswerda sehen prima aus, lassen sich aber nur aufwändig unkrautfrei halten. Bei der Zoo, Kultur und Bildung gGmbH gibt es nur einen Gärtner für sechs Hektar Fläche.

Im nächsten Sommer soll sich daher die Bepflanzung dort ganz anders präsentieren, werden spätestens im Frühjahr leichter zu pflegende neue Gewächse gesetzt.

Auch im Schloss stehen 2017 Bauarbeiten an. Unter anderem werden Risse in den Wänden saniert. Nach den Ursachen für die Schäden wird derzeit gesucht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben