Rockfeuerwerk

Montag, 15. Februar 2016

Foto: Gernot Menzel

Am Samstag gastierten die Musiker der Led-Zeppelin-Coverband „Lord Zeppelin“ in der KulturFabrik. Insgesamt über zweieinhalb Stunden dauerte die abendfüllende Rockgala. Kein Klassiker wurde ausgelassen.

Dank der vielfältigen Liedauswahl, welche vom Debütalbum aus dem Jahr 1969 bis hin zu „Physical Graffiti“ von 1975 reichte, kamen sowohl eingefleischte Fans als auch gelegentliche Hobbyhörer auf ihre Kosten.

Lord Zeppelin spielen im April wieder in Dresden und im Juli in Singwitz bei Bautzen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben