Richtige Igel-Hilfe

Sonntag, 02. Oktober 2016

Foto: Hagen Linke

Diese beiden stachligen Gesellen sind etwa 250 Gramm schwer und werden in einen Hoyerswerdaer Garten aufgepäppelt. Etwas mehr als das doppelte benötigen sie, um sicher durch den Winter kommen, sagt Marlies Krannich, die sich um die Pflege kümmert.

Wer seinen Garten igelgerecht herrichten möchte, sollte darauf achten, ihn vor dem Winter nicht allzu gründlich aufzuräumen. Man kann Igel beim Bau eines natürlichen Winterquartiers unterstützen, indem man trockenes Laub an Hecken, im Gebüsch oder in geschützten Nischen belässt.

Wer ein Igelnest findet, sollte es wieder zudecken und in Ruhe lassen. Bei einer Verlegung an eine andere Stelle könne es passieren, dass die Igelin das Nest nicht mehr annimmt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben