Rekordbeteiligung

Dienstag, 08. November 2016

Foto: Manfred Strenzke

Der Film „Ein Pflasterstein erzählt die Geschichte der Bernsdorfer Hauptstraße“ ist das neueste Werk der AG Stadtgeschichte. Bei seiner Uraufführung im Saal des Vereinshauses "Grüner Wald" sprengte das Interesse der Bürgerschaft alles bisher Dagewesene.

Das Publikum erfuhr unter anderem, dass das Straßendorf und Gut Bernsdorf einst von einer unbefestigten Wegstrecke durchzogen wurde. Deren Bedeutung nahm zu, als August der Starke König von Polen wurde und eine Postlinie von Dresden über Königsbrück und Bernsdorf bis nach Warschau einrichten ließ.

Interessiert verfolgten die Besucher die wechselnde Geschichte fast jeden Hauses mit seinen Menschen, Gewerken, Gaststätten und Geschäften. Beeindruckt waren die Anwesenden von den modernisierten und neu erbauten Wohn- und Geschäftshäusern entlang der Hauptstraße. So schön war Bernsdorf noch nie, finden viele.(red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben