Reizgas ausgetreten

Donnerstag, 12. April 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Einen Einsatz von Feuerwehrleuten und medizinischen Rettungskräften gab es am Morgen im Polizeirevier an der Frentzelstraße. Grund war nach Polizeiangaben der Austritt von Reizgas.

Wie es heißt, sei bei der Umlagerung von Asservaten im Keller versehentlich eine Reizgaspatrone ausgelöst worden. Eine 43-jährige Polizistin sowie eine 56 Jahre alte Mitarbeiterin wurden der Mitteilung zufolge mit Atemwegsreizungen ins Seenlandklinikum gebracht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben