Reichlich Harz

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Ziemlich faszinierendes Naturschauspiel an diesem Baum im Hoyerswerdaer WK IX, bei dem es sich um eine Wildkirsche handeln könnte: Über und über ist der Stamm mit Harz bedeckt. Es fließt sogar auf den Boden und bildet dort inzwischen eine ziemlich große Pfütze.

Einschlägiger Literatur zufolge könnte es sich um sogenannten Gummifluss handeln, eine Krankheit, die wohl bevorzugt Steinobst-Bäume befällt. Ursache dafür ist eine Gewebestörung, die verschiedene Auslöser haben kann. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben