Radwegbau rückt näher

Dienstag, 06. September 2016

Der linksseitige Deich an der Elster wird demnächst saniert. Für den rechtsseitigen Deich ist immerhin das Planfeststellungsverfahren gelaufen. Foto: Rico Hofmann
Der linksseitige Deich an der Elster wird demnächst saniert. Für den rechtsseitigen Deich ist immerhin das Planfeststellungsverfahren gelaufen. Foto: Rico Hofmann

Für die Sanierung des rechtsseitigen Elsterdeichabschnitts samt anschließendem Radwegbau zwischen dem Pegel Neuwiese und dem sogenannten „Brandenburger Tor“ besteht nun Baurecht. Darüber informierte die Landesdirektion Sachsen, die für das Vorhaben jetzt den nötigen Planfeststellungsbeschluss erlassen hat.

Beschluss und Plan werden demnächst für zwei Wochen öffentlich in der Gemeindeverwaltung Elsterheide in Bergen ausgelegt. Mit dem Vorhaben verschwindet sowohl eine Lücke in der Hochwasserschutzlinie der Gemeinde Elsterheide als auch eine Fehlstelle in der regionalen Hauptradroute des Schwarze-Elster-Radweges.

Die Talsperrenverwaltung, die aktuell einen linksseitigen Deichabschnitt bei Neuwiese sanieren lässt, bereitet die Bauarbeiten auf der gegenüberliegenden Seite derzeit vor und hat auf Nachfrage angekündigt, sich in Kürze detaillierter dazu zu äußern. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben