Quo vadis, Fanfarenzug?

Mittwoch, 27. Januar 2016

Foto: Tageblatt-Archiv

Der Fanfarenzug Hoyerswerda, der einst erfolgreich bei Weltmeisterschaften aufspielte und zigfacher Landesmeister war, steht an einem Scheideweg. Die Mitgliederzahl ist dramatisch gesunken und es fehlen Übungsleiter. Neue Mitstreiter zu gewinnen, fällt schwer, sagt die Vereinsvorsitzende Carola Vesper.

In der Mitgliederversammlung im Februar wird sich entscheiden, ob und - wenn ja - wie es mit dem Verein weitergeht. Es gibt Ideen, den Verein anders aufzustellen. Details werden bei der Mitgliederversammlung zu besprechen sein.

Die Auflösung beschlossen hat bereits der Förderverein des Fanfarenzugs. Passiert ist das im Dezember. Viele Vereinsmitglieder wollen den Fanfarenzug zwar weiter unterstützen. Es wird aber der Verwaltungsaufwand gespart, einen Förderverein zu betreiben. Nach Auskunft von Vereinschef Bernd Herzger ist Mitgliederschwund das auslösende Moment gewesen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben