Putz fürs Schloss

Dienstag, 04. Juli 2017

Foto: Gernot Menzel

Vom Hoyerswerdaer Schloss ist im Moment nicht viel zu sehen. So wie hier sieht es aus, wenn man hinter die Planen am Baugerüst blickt.

Mitarbeiter der Stuck- und Sanierungs-GmbH aus Glauchau sind hier gerade dabei, auf die Fassade Ausgleichsputz aufzubringen. Je nach Untergrund geht es um drei bis fünf Zentimeter.

Auf dem Sanierungsplan stehen der Austausch der Fenster, das Einziehen von 22 stählernen Stabilisierungsankern und eben die Erneuerung der Fassade mitsamt dem Verpressen von Rissen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben