Punkerin wird Ordensfrau

Dienstag, 07. Februar 2017

Foto: Kloster Sießen

Die aus Wittichenau stammende Ina-Maria Rademacher (vorn links) hat ihr Gelübde abgelegt und lebt nun als Schwester Ina Franziska des Ordens der Franziskanerinnen von Sießen.

Die 34-jährige Lehrerin lebt mit drei anderen Schwestern in einem Konvent in Stuttgart. Vorgezeichnet war der Weg zur Ordensschwester in ihrer katholischen Familie nicht.

Schwester Ina Franziska war lange auf der Suche, welches Lebenskonzept für sie das Beste sei. Zeitweise spielte sie sogar in einer Punkband, wechselte die Haarfarbe im Zwei-Wochen-Rhythmus zwischen blondiert, blau, grün und türkis.

Einmal im Jahr kommt sie nach Hause nach Wittichenau. Am liebsten nach Weihnachten, weil dann viele da sind, die wie sie die Heimat nach der Ausbildung verlassen haben. Und jetzt freut sie sich auf den Fasching mit ihren Mitschwestern. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben