Prüfauftrag

Montag, 18. Dezember 2017

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die Rechnungsprüfer im Hoyerswerdaer Rathaus sollen "Einnahmen, Ausgaben, Unterlagen und Belege" der Kita-Betreiber unter die Lupe nehmen. Im Stadtrat geht es am morgigen Dienstag unter anderem um die Erteilung eines entsprechenden Prüfauftrages.

Hintergrund ist der Umstand, dass die Stadt für dieses Jahr im Kita-Bereich 900.000 Euro mehr ausgeben muss als zu Jahresanfang gedacht. Geprüft werden sollen nun die Geldflüsse und Abrechnungen der Jahre 2015 bis 2017.

"Es soll sichergestellt werden, dass (...) alle durch die Stadt geleisteten Zahlungen dem gemäß Kita-Finanzierungsrichtlinie entsprechenden Anspruch der Träger genügen. Andernfalls sollen Rückforderungsansprüche geltend gemacht werden", heißt es im Beschlussantrag aus dem Oberbürgermeister-Büro. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben