Produktives Lernen

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Foto: Silke Richter

Auf dem besten Weg zum Hauptschul-Abschluss sind Tobias (links) und Silvio. Noch vor ein paar Jahren waren sie schulisch Wackelkandidaten - bis zu ihrem Einstieg ins Projekt "Produktives Lernen".

In Ostsachsen gibt es das Angebot ausschließlich an Hoyerswerdas Altstadt-Oberschule. "Hier zu lernen, heißt wirklich, produktiv zu lernen - mit weniger Theorie und mehr Praxis", erzählt Tobias.

Während er beispielsweise ein Hausmodell aus Holz gezimmert hat, fertigte sein Mitschüler Silvio einen kleinen Räucherofen. "Produktives Lernen" gibt es inzwischen seit sieben Jahren. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben