Probleme am Schleichweg

Dienstag, 03. April 2018

Foto: privat

Groß Särchen. Die Bundesstraße 96 ist seit gut einer Woche zwischen Neubuchwalde und Groß Särchen gesperrt, eine weiträumige Umleitung ausgeschildert.

Doch der Individualverkehr findet seinen Weg. Der führt außerhalb der Ortslage Groß Särchen über einen nichtasphaltierten Weg und sorgt für Frust bei Anwohnern in Groß Särchen.

Kritisiert wird neben dem Verkehrsaufkommen unter anderem die hohe Geschwindigkeit der Fahrzeuge und die Verschmutzung der Straße im Ort. "Es kann nicht sein, dass ein kleiner unbefestigter Schotterweg als Ersatz für eine vielbefahrene Bundesstraße herhalten soll", heißt es.

Bürgermeister Thomas Leberecht verweist darauf, dass im Zusammenhang mit der Bundesstraßensperrung die zulässige Tonnage auf dem Schleichweg schon auf maximal 3,5 Tonnen begrenzt wurde.

Eine Sperrung des Weges für den Durchgangsverkehr erfolgt gerade im Interesse der Groß Särchener nicht. Und um das Verschmutzungsproblem wird sich der Bauhof der Gemeinde kümmern. (red) 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben