Probefahrt in die Zukunft

Samstag, 15. April 2017

Die Zukunft gehört Elektrofahrzeugen meinen  Ingo Engel (TG Autohandel), Heiko Schneider (HaarSchneider), Frank Blome (Accumotive) und Steffen Grigas (Versorgungsbetriebe Hoyerswerda) am Mittwochabend.  Foto: Schulz
Die Zukunft gehört Elektrofahrzeugen meinen Ingo Engel (TG Autohandel), Heiko Schneider (HaarSchneider), Frank Blome (Accumotive) und Steffen Grigas (Versorgungsbetriebe Hoyerswerda) am Mittwochabend. Foto: Schulz

Elektromobilität ist ein Thema, dass polarisiert und interessiert. Heiko Schneider, der für die männliche Kundschaft seines Friseursalons Haarschneider hin und wieder Herrenabende zu unterschiedlichen Themen organisiert, wurde daher am Mittwoch förmlich überrannt. Denn das Thema war Elektromobilität. Steffen Grigas war der lokale Ansprechpartner.

Die TG Autohandelsgesellschaft präsentierte aktuelle Mercedes-Benz-Fahrzeuge mit Elektro- und Hybridantrieb. Und Frank Blome, Geschäftsführer der Deutsche ACCUmotive GmbH & Co. KG, war im E-Smart gekommen, um die Großinvestition am Standort Kamenz zu erläutern. Accumotive ist quasi das Batterie-Rückgrat der Daimler-Benz-Elektrozukunft, ob nun im Pkw, im Kleintransporter oder im schweren Lkw.

Ingo Engel, Geschäftsführer bei der TG Autohandel, kam selbst vor Jahren in die Lausitz und genießt den Wohnwert. Das Accumotive-Werk wertet er als etwas Einmaliges: „So ein Werk hat niemand. Wir haben die Chance, eine Modellregion für Elektromobilität zu werden.“ Das müsste sich freilich jemand auf die Fahnen schreiben.

Natürlich waren bei den Männern die angebotenen Mitfahrten in den bereitgestellten Fahrzeugen an diesem Abend gefragt. Es ging um Reichweite, Alltagstauglichkeit und die Frage, wie viel Raum die Batterien im Fahrzeug lassen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben