Preisgekrönte Geschichten

Sonntag, 29. Mai 2016

Foto: privat

Fünf Lausitzer Orte – hunderte Geschichten. Das Projekt „Lausitz an einen Tisch“ lädt seit Juni 2015 die Bewohner von Plessa, Lauchhammer, Marga, Sedlitz und Geierswalde ein, in Erzählsalons ihre Geschichten zu erzählen.

Sechs besonders herausragende Erzählungen wurden jetzt im IBA-Studierhaus in Großräschen prämiert. Zwei 2. Preise gingen nach Geierswalde, zum einen an Ingrid Radochla (71) für ihre Geschichte „Leben mit der Grube“ und zum anderen für die Kollektiv-Doppel-Geschichte mit dem Titel „Alteingesessene, Zugezogene und Touristen - Wie wollen wir miteinander leben.“

Als Preise gab es in Leder gebundene Notizbücher für viele neue Geschichten sowie für weitere Erzählsalons gedachte ovale Holztische aus Lausitzer Produktion. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben