Präsent aus Potsdam: 40 Mio. €

Mittwoch, 06. Februar 2019

Foto: Tudyka.PR

Schwarze Pumpe. Gleich vier Förderbescheide hatte der Brandenburger Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (Mitte) jetzt mit in den Industriepark Schwarze Pumpe gebracht. Jedes einzelne der Papiere ist gut und gern zehn Millionen Euro wert.

Über insgesamt 40,2 Millionen Euro Zuschüsse aus der Landeskasse freuen sich die Bürgermeister von Spremberg, Christine Herntier (rechts) und von Spreetal, Manfred Heine (links). Das Geld soll in vier Infrastrukturvorhaben des kommunalen Industrieparkzweckverbandes von Spremberg und Spreetal fließen.

Zwei betreffen die Abwasserbeseitigung: Beide vom Verband betriebene Kläranlagen sollen erweitert werden. Zudem stützt Brandenburg den Bau eines riesigen Wasserspeichers mit 5.600 Kubikmeter Fassungsvermögen sowie eines Lkw-Parkplatzes mit Lkw-Tankstelle und Versorgungsmöglichkeiten für die Trucker. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben