Planung für Zufahrt

Montag, 11. Juni 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Im Zusammenhang mit der Errichtung der neuen Oberschule im WK I beginnt die Planung der Zufahrtsstraße. Per Auto erreichbar sein wird das Gelände künftig von der Stauffenbergstraße aus.

Der Technische Ausschuss des Stadtrates hat neben anderen Aufträgen für die Sanierung des Bestandsbaus der ehemaligen Ernst-Schneller-Schule (später Konrad-Zuse-Gymnasium) auch den Auftrag für die Planung der neuen Wohngebietsstraße vergeben. Darum kümmern wird sich nun das Hoyerswerdaer Büro Bauhoys, das gemeinsam mit dem Büro Gatas auch für das Gesamtvorhaben verantwortlich ist.

Nach Angaben aus dem vorigen Jahr ist der Straßenbau mit rund 360.000 Euro veranschlagt. Während mit dem Stellen der Baugerüste vor einigen Wochen die Sanierung des Bestandsbaus de facto begonnen hat, sollen die Bauarbeiter dort nun Mitte des Monats anrücken. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben