Planung für Millionen-Bau

Freitag, 20. Oktober 2017

Foto: Ralf Grunert

Der Stadtrat von Lauta hat in dieser Woche die Aufträge für die ersten drei Fachplanungen zur Wiederinbetriebnahme der Grundschule am Laubuscher Markt vergeben. Diese Aufträge haben ein Gesamtvolumen von rund 650.000 Euro.

Den Löwenanteil verschlingt die "Objektplanung Gebäude und Innenräume" mit knapp 460.000 Euro. Hierfür hatten sich vier Büros beworben. Insgesamt drei Büro gaben Angebote für die beiden weiteren vergebenen Planungen ab.

Für den Schulbau hat die Stadt insgesamt rund 5,5 Millionen Euro eingeplant. Das Vorhaben wird mit 3,7 Millionen Euro gefördert. Der Bescheid über 1,1 Millionen Euro und die Zusicherung von weiteren 2,6 Millionen Euro liegen im Lautaer Rathaus erst seit wenigen Tagen vor.

Wenn alles nach Plan verläuft, soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 der Baubeginn sein. Die Wiederinbetriebnahme der Schule am Markt ist für den Beginn des Schuljahres 2020/2021 ins Auge gefasst. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben