Planung erwartet

Sonntag, 25. März 2018

Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Im April soll die Entwurfsplanung für die Wiederinbetriebnahme der Schule am Markt in Laubusch vorliegen. Lautas Bürgermeister Frank Lehmann (parteilos) hofft auf die Baugenehmigung bis August. Anschließend könnte die Ausschreibungsphase folgen. Mitte März 2019, so der aktuelle Zeitplan, würde die Baustelleneinrichtung beginnen.

Die Fertigstellung der neuen Grundschule ist Anfang Juli 2020 vorgesehen, die Aufnahme des Schulbetriebes mit dem Schuljahr 2020/2021. Allerdings macht sich der Bürgermeister angesichts der Auftragslage auf dem Bau schon jetzt Sorgen, dass bei der Ausschreibung womöglich nicht gleich eine Baufirma gefunden werden und sich somit das gesamte Vorhaben verzögern könnte.

„Da wird noch so manche Unwägbarkeit kommen“, meinte Frank Lehmann in der Sitzung des Laubuscher Ortschaftsrates. „Ich hoffe, sie werden beherrschbar sein.“ Dass die Schule benötigt wird, zeigt die momentane Entwicklung. „Die Schülerzahlen steigen an unseren beiden Grundschulen nicht unwesentlich“, so der Bürgermeister. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben