Planen Hoywoy-Buch

Dienstag, 28. August 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Städtebau-Professorin Dr. Nina Gribat, Architekturhistorikerin Simone Hain, Anthropologe Dr. Felix Ringel, Architekturkritiker Wolfgang Kil und Geograf Nico Grunze (von links nach rechts) arbeiten gemeinsam an einem Hoyerswerda-Buch.

Alle fünf haben sich über die letzten Jahre immer wieder vom Standpunkt ihrer Fächer aus mit der Schrumpfung der Stadt beschäftigt. Aufgefallen ist allen, dass sich die Hoyerswerdaer über Kunst-Projekte von "Hoywoy unfolding" über die "Malplatte" bin hin zu "Eine Stadt tanzt" immer wieder mit dem Thema auseinandersetzen.

Bei einem öffentlichen Arbeitstreffen im Bürgerzentrum sprachen sie jetzt über ihre Ideen für das Buch. Es soll nach dem Stand der Dinge zum Anfang des nächsten Jahres vorliegen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben