Pläne für Neumarkt

Donnerstag, 14. Januar 2016

Grafik: KEM

Die Hoyerswerdaer Niederlassung des Senftenberger Ingenieurbüros Birkigt plant im Auftrag der Stadt das künftige Aussehen des Neu- oder Schweinemarktes. Der Technische Ausschuss des Stadtrates hat den Auftrag einstimmig vergeben.

Die Planung auf Basis einer Studie der KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH soll Grundlage für Bauarbeiten im kommenden Jahr sein. Sie sollen die Stadt nach derzeitigen Berechnungen fast eine Million Euro kosten.

Vorgesehen ist, im Bereich des Platzes den Verlauf von Rosa-Luxemburg-Straße und Straße an der Senftenberger Vorstadt zu verändern. Es soll auch Raum für 50 Parkplätze sein. Die Stadt will zudem die Voraussetzungen dafür schaffen lassen, dass im Bereich der Senftenberger Vorstadt fünf weitere Eigenheime errichtet werden können. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben