Plädoyer für die Wölfe

Samstag, 06. Januar 2018

Foto: Frank Kurjo

Spreewitz. Für pelzige Tiere, die dem liebsten Begleiter des Menschen, dem Hund, so ähnlich sind, sorgen Wölfe für beeindruckend emotionale Diskussionen. Das Wort "Wolf" löst in der Stadtregion seit Jahren die engagiertesten Debatten aus.

Aktuellster Anlass dafür ist ein Interview, das der Spreewitzer Biologe und Naturfilmer Sebastian Körner gegeben hat. Er sagt, das einzige wirkliche Problem sei, Wölfe von Nutztieren fern zu halten.

Das Gespräch von Sebastian Körner mit einer Reporterin der Sächsischen Zeitung ist in der Wochenendausgabe des Hoyerswerdaer Tageblattes nachzulesen, also dem SZ-Lokalbuch für Hoyerswerda. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben