Patenschaft fürs Erdmännchen

Samstag, 03. September 2016

WH-Geschäftsführerin Margitta Faßl erhielt die Patenschafts-Urkunde von Zoo-Direktor Eugène Bruins. Hinten verfolgt Erdmännchen-Vater Hanno die Szene. Foto: Uwe Jordan
WH-Geschäftsführerin Margitta Faßl erhielt die Patenschafts-Urkunde von Zoo-Direktor Eugène Bruins. Hinten verfolgt Erdmännchen-Vater Hanno die Szene. Foto: Uwe Jordan

Die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda hat die Patenschaft für ein im Zoo geborenes Erdmännchen übernommen.Das Unternehmen gibt jährlich 250 Euro für diese Obhut.

Im Zoo existieren im Moment knapp 50 solcher Patenschaften. Je nach Tierart zahlt man einen unterschiedlich hohen Betrag. Es gibt dazu eine Art Patenschafts-Katalog. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben