Parbenprächtiges Glocken-Areal

Dienstag, 13. September 2016

Foto: Ralf Grunert

Mit Tausenden Blumen wird im Frühling und Sommer das Lautaer Stadtbild farbenfroh gestaltet. Besonders heraus stechen dabei in jedem Jahr die Grünanlagen, die etwas mit der Glocke, dem Lautaer Wappen-Symbol, zu tun haben.

Auf dem Hochbeet an der Straße Am Ring wird eine Glocke aus mehr als 2 000 Blumen gestaltet. Bei Weitem nicht so viele Blumen zieren die Pflanzschalen auf dem Rondell gegenüber vom Netto-Markt an der Karl-Liebknecht Straße. Das Wappen-Symbol braucht da auch nicht gärtnerisch gestaltet werden, denn die Glocke ist in natura vorhanden.

Die Glockenanlage wurde im Jahre 1994 eingeweiht. Sie soll daran erinnern, dass Lauta von 1918 bis 1990 ein großer Standort der Aluminium-Industrie war. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben