Nur für die Pflanzen

Samstag, 14. Juli 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Wie schafft es eigentlich die Baumschule Kmetsch, auch bei langer Trockenheit über genügend Wasser für ihre vielen Pflanzen verfügen zu können, ohne das Trinkwassernetz anzuzapfen?

Die Antwort: In diesem Teich haben gut 4.500 Kubikmeter Platz - aufgefangenes Regenwasser, bei hohem Pegelstand der benachbarten Schwarzen Elster dort entnommenes Nass und überschüssiges Gießwasser, dass über ein cleveres System zurückgeführt wird.

Der Teich ist gut fünf Meter tief. Die Nutzung von Regenwasser hat übrigens nicht nur Kostengründe. Es bekommt den Pflanzen nach Angaben von Baumschul-Inhaber Jörg Hassemeier auch deutlich besser als Wasser aus der Leitung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben