Nichts für Warmduscher

Dienstag, 10. Januar 2017

Foto: Rainer Könen

Die Schwarze Elster bei Hoske war jetzt der Austragungsort des ersten Black-Bird-Neujahrsschwimmens. Acht Männer und eine Frau wagten es, ins eiskalte Wasser eintauchten.

Von der Idee, vom Wehr aus 50 Meter in Richtung Brücke zu schwimmen, hatte man sich verabschieden müssen, da das Wehr wegen Hochwassers geöffnet worden war. Ergo wurde umdisponiert. Die Schwarze Elster war auf einer Strecke von rund 15 Metern zu durchqueren.

Alle Teilnehmer erreichten ohne Kälteschäden das andere Ufer des Flusses. Bei einem Glühwein am Feuer konnten sie sich wieder aufwärmen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben