Neues Café in der Gartenstadt

Donnerstag, 03. November 2016

Foto: Ralf Grunert

Mit dem „Café Martha“ hat Anke Renner (2.v.r.) in der Gartenstadt Lauta-Nord einen Ort geschaffen, an dem sie sich selbst wohl fühlt. Nun hofft sie, dass es ihren Gästen ebenso geht. Am Samstag öffnet das Café an der Nordstraße.

Das jetzige, rund 100 Jahre alte Café-Gebäude ist vielen Lautaern als "Hexenhaus" bekannt. 2014 hat Anke Renner das Haus gekauft und nach und nach umgestaltet.

Zunächst wird es das "Café Martha", benannt nach Anke Renners backbegabter Oma, samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr öffnen. Serviert werden hausgebackene Kuchen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben