Neuer Wasserspeicher

Donnerstag, 23. Februar 2017

Foto: Leag / Hartmut Rauhut

Zwei große Absetzbecken hat die Lausitz Energie Bergbaus AG (Leag) in einer ehemaligen Kiesgrube in Trebendorf errichtet. Sie sollen unter anderem dafür sorgen, dass die Grundwasserabsenkung für den Tagebau Nochten nicht das Schleifer Teichgelände austrocknet.

In die Becken wird Grubenwasser aus den Nochtener Brunnenriegeln gepumpt. Darin können sich dann Schwebstoffe absetzen. Das Ergebnis nennt die Leag "Ökowasser".

Es wird dann über ein offenes Gerinne dem Flora-Fauna-Habitat von Schleife zugeführt. Es handelt sich um gut hundert Hektar Laub- und Nadelmischwald sowie Feuchtwiesen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben