Bernsdorf - wie früher

Samstag, 18. November 2017

Foto: Archiv

Bernsdorf. Am gleichen Standort und mit den gleichen Abmessungen wie das historische Vorbild soll der Torbogen an der Zuwegung zum Bernsdorfer Rathaus neu errichtet werden. Da er nur für Fußgänger und Radfahrer vorgesehen ist, muss ein Teil der vom Fahrzeugverkehr genutzten Rathausallee umgebaut werden. Die Planungen für die Straße und den Torbogen übernimmt das Hoyerswerdaer Planungsbüro Gröbe. Rund 23 000 Euro sind dafür veranschlagt.

Zu den Kosten beider Baumaßnahmen gibt es noch keine Aussagen. Die Stadt geht davon aus, Fördermittel in Anspruch nehmen zu können. Der Erlös der Torbogen-Spendensammlung von Stadtrat Bodo Rudys (Die Linke), bei der etwas mehr als 5 000 Euro zusammengekommen waren, wird in die Sicherstellung des Eigenanteils der Stadt einfließen. Geplant ist, nächstes Jahr zu bauen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben