Neuer Platz für Stele

Dienstag, 04. Dezember 2018

So eine Ortseingangsstele steht auch in Zeißig. Foto: Archiv/Uwe Schulz
So eine Ortseinangsstele steht auch in Zeißig. Foto: Archiv/Uwe Schulz

Hoyerswerda. In der Stadtverwaltung gibt es Überlegungen zur Umsetzung der Zeißiger Ortseingangsstele. Weil die benachbarte Straße nach Eröffnung der Ostumfahrung in wenigen Tagen kein Teil der Bundesstraße 96 mehr ist und deutlich weniger frequentiert werden wird, soll die Säule einen neuen Standort bekommen. Aus dem Rathaus heißt es, schnell werde das jedoch nicht gehen.

Zunächst müssten ein geeigneter Standort gefunden und Geld für eine Umsetzung eingeplant werden. Man solle daher noch nicht im kommenden Jahr mit einer Versetzung der Stele rechnen.

Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung wolle man sich jetzt auch noch einmal die Willkommenssäule an der Elsterstraße in Richtung Nardt ansehen. Dort war 2009 bei der Bundesstraßen-Sanierung die Abzweigung zur Senftenberger Vorstadt verändert worden, sodass die Stele nun etwas abseits der Fahrbahn steht.

Die Willkommensgrüße für Autofahrer waren 1998 im Zusammenhang mit dem Tag der Sachsen aufgestellt worden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben