Neue Steuer geplant

Samstag, 16. Januar 2016

Die unter Finanzsorgen leidende Gemeinde Spreetal will künftig eine Zweitwohnsitz-Steuer erheben. Je nach Miethöhe soll sich die Abgabe für Zweitwohnungen im Jahr zwischen 45 und 300 Euro bewegen.

Der Gemeinderat bespricht das Ansinnen am Donnerstag der kommenden Woche ebenso wie eine geplante Erhöhung der Hundesteuer. Seine öffentliche Sitzung beginnt um 18.30 Uhr im Versammlungsraum der Gemeindeverwaltung in Burgneudorf. Zu Beginn sind wie üblich Bürgeranfragen zugelassen.

Spreetal leidet, wie viele andere Kommunen in der Lausitz auch, unter sinkenden Steuern von Vattenfall. (MK)

Zurück

Einen Kommentar schreiben