Neue Seenland-Broschüre

Freitag, 25. Dezember 2015

Foto: Mirko Kolodziej

Eine Dokumentation zur Entwicklung des Lausitzer Seenlandes hat jetzt der CDU-nahe Verein Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen (Sitz: Hoyerswerda, Konrad-Zuse-Akademie, Schulstraße 15) vorgelegt. Die Broschüre „Eine Region im Wandel“ umfasst rund hundert Seiten.

Sie spannt den Bogen von der Geschichte des Braunkohlebergbaus in der Lausitz über die Bergbausanierung bis hin zu Tourismus- und Wohnprojekten im Lausitzer Seenland. Detaillierter eingegangen wird auch auf physikalisch-technische Phänomene wie das sogenannte Setzungsfließen, bei dem Erde wegrutscht oder das Wassermanagement.

Auch zwei Interviews sind in dem Heft zu finden, nämlich mit dem Sprecher der bundeseigenen Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbauverwaltungsgesellschaft LMBV, Dr. Uwe Steinhuber sowie der Chefin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland, Kathrin Winkler. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben