Neue Pilzfirma

Sonntag, 02. Dezember 2018

Foto: SWH / Daniel Winkler

Hoyerswerda. Pilze wachsen in Kühnicht auch weiterhin, nur nicht wie bisher unter dem Dach der Integra Hoyerswerda GmbH als einer Tochter der städtischen Versorgungsbetriebe (VBH). Mehrheitlich hat der Stadtrat jetzt den Weg für die angestrebte Gründung der neuen Integra gGmbH – Arbeit für Menschen mit Behinderung als einer Tochter der Lausitzer Werkstätten frei gemacht.

„Na wenn nicht wir, wer denn sonst“, meinte Werkstätten-Chef Eckhart Friese. 2015 hatte der sächsische Rechnungshof bemängelt, dass eine städtische Firma Pilze züchtet. Der immer wieder genannte Zweck der Beschäftigung behinderter Menschen passt jedoch deutlich besser zu den Lausitzer Werkstätten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben