Neue Oberschule am Johanneum

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Foto: Gernot Menzel
Foto: Gernot Menzel

Das Johanneum in Hoyerswerda wird im neuen Schuljahr nicht nur wie gehabt Gymnasium sein, sondern auch erstmals eine Oberschul-Klasse bilden. Auch diese in freier Trägerschaft mit christlicher Prägung. Der Schulträgerverein erhofft sich davon eine langfristige Stärkung der Schule.

Geplant ist eine Klasse mit etwa 24 Schülern, die im bestehenden Schulgebäude unterrichtet wird. Die rund 31 Wochenstunden Unterricht sollen von den Pädagogen des Hauses gegeben werden. Erst wenn feststeht, ob am Gymnasium zwei oder drei neue fünfte Klassen gebildet werden, wird man entscheiden, ob das Personal ausreicht.

Beim tag der offenen Tür im januar will sich das Johanneum erstmals mit dem neuen Bildungsweg präsentieren. Eltern von Viertklässlern können jetzt schon ihr Interesse bekunden. Anders als an staatlichen Schulen gibt es hier nach den Ferien aber ein Aufnahmegespräch. Zudem ist ein Schulgeld von 65 Euro je Monat zu zahlen. (red)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben