Neue Nutzung in Aussicht

Donnerstag, 16. August 2018

Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Näher rückt wohl die Nachnutzung des leer stehenden Gebäudekomplexes am ehemaligen Standort der Freiwilligen Feuerwehr. Die Lautaer Stadträte haben einem entsprechenden Bauantrag ihr Einvernehmen erteilt.

Die im gegenüberliegenden ehemaligen Brikettfabrik-Verwaltungsgebäude ansässige Stiftung Internationales Informatik- und Begegnungszentrum Sachsen hat den Gebäudekomplex mit einem rund 15.500 Quadratmeter großen Grundstück und weiteren Gebäuden von der Stadt Lauta erworben.

Laut Bauantrag ist nunmehr geplant, im vorderen Gebäudeteil zwei große Seminarräume und ein großzügiges Foyer zu schaffen. Im hinteren Gebäudeteil, in dem die Feuerwehr ansässig war, sollen Büroräume hergerichtet werden. Vorgesehen ist zudem der Rückbau der großen Garagen zwischen den beiden Gebäuden sowie des kleinen Anbaus (rechts im Vordergrund zu sehen) zur Hauptstraße hin. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben