Kunst-Hüfte oder nicht?

Samstag, 21. Mai 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Mit einer neuen Reihe von Veranstaltungen für Patienten beginnt Hoyerswerdas Seenland-Klinikum in den nächsten Tagen. Am 30. Mai gibt es den ersten populärwissenschaftlichen Vortrag zum Thema Gelenkschmerzen. Sieben weitere sind bis zum Jahresende geplant.

"Im Fokus sind gelenkerhaltende Methoden. Ebenso wird ausführlich über die mögliche Versorgung mittels künstlichem Gelenkersatz gesprochen", heißt es in einer Mitteilung.

Thema am 30. Mai: Wann ist ein Gelenkersatz sinnvoll? Ab 17 Uhr referiert Oberarzt Radek Nowakowski aus der Klinik für Orthopädie. Um Anmeldung wird gebeten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben