Neue Dauerausstellung

Donnerstag, 14. Juni 2018

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Geschichte der Stadt vom Zweiten Weltkrieg über die Zeit der DDR bis hin zu heutigen Tagen wird im neuen Teil der Dauerausstellung des Stadtmuseums beleuchtet. Sie ist ab Sonntag zu sehen.

Die einzelnen Abschnitte heißen "Eine Lausitzer Kleinstadt: Dunkle Zeiten", "Aufbruch und Wandel: Die sozialistische Planstadt", "Anspruch und Wirklichkeit: Die Vorzeigestadt der DDR", "Die Wende: Wir sind das Volk" sowie "Stadtrückbau und -umbau: Eine Lausitzer Kleinstadt?".

In die Gestaltung der Schau sind 140.000 Euro geflossen. Am Sonntag kann man sie sich zwischen 10 Uhr und 18 Uhr bei freiem Eintritt ansehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben