Neue Angebote auf fast jeder Seite

Dienstag, 08. Juli 2014

Nicole Koniarski, Verwaltungsleiterin der Musikschule, und Detlef Heuke, Leiter der Volkshochschule, stellten das neue Programm der Einrichtungen vor. Die Broschüre gibt‘s im Service-Center oder im Internet.
Nicole Koniarski, Verwaltungsleiterin der Musikschule, und Detlef Heuke, Leiter der Volkshochschule, stellten das neue Programm der Einrichtungen vor. Die Broschüre gibt‘s im Service-Center oder im Internet.

Rund 100 Seiten stark ist die gestern vorgestellte, neue Programm-Broschüre für das am 8. September beginnende Herbstsemester der Volkshochschule (VHS), das auch die Angebote der Musikschule enthält. In puncto VHS-Angebot setzt sie auf bewährte Klassiker wie den umfangreichen Sprachunterrichtsteil, Bewegungs-Dauerbrenner wie Zumba oder die beliebten Whiskey-Seminare. Blättert man aber durch das Heft, springt einen auf beinahe jeder Seite der Hinweis „NEU“ an. Im Fachbereich Gesellschaft sind das beispielsweise Webinare, also Internetvorlesungen, zu beruflichen Themen wie „Gehaltsverhandlungen richtig führen“. Apropos Beruf: Ein ganz neuer Fachbereich richtet sich direkt an Firmen, die ihre Mitarbeiter dann zu speziellen Gesundheits- oder Knigge-Kursen schicken können. Veranstaltungen führt die VHS neuerdings auch mit der Verbraucherzentrale durch. Sie drehen sich um Themen wie Bankgebühren oder Lebensmittelbezeichnungen.Die ebenfalls beliebten Bob-Ross-Ölmalkurse werden im neuen Semester um Blumenmalerei ergänzt. „Drums Alive“, das energiegeladene Trommeln auf Bällen, wird nun auch für Kinder angeboten. Und wer danach wieder auftanken muss, kann einen Kochkurs besuchen, wo diesmal unter anderem spanische, chilenische und venezolanische Gerichte kreiert werden. Das machen kochaffine reguläre Dozenten, sagte VHS-Leiter Detlef Heuke, wie jener Spanisch-Dozent aus Chile, der extra seine Mama daheim anrief und um Rezepte bat.Speziell an Jugendliche richtet sich ein Herbstferien-Nähkurs, der jugendgemäß „Operation T-Shirt“ heißt. Aus alten Shirts entsteht ein cooles neues. Das schont Umwelt, Geldbeutel und liegt im Trend.Das Angebot der Musikschule ist naturgemäß nicht mit großen Neuheiten gespickt und weit weniger umfangreich. Weggefallen ist nichts, und für alle Instrumente von Akkordeon bis Violine sind noch Unterrichtsplätze frei. Harfe sei nachgefragt worden, sagte Verwaltungsleiterin Nicole Koniarski. Jedoch habe man keinen Dozenten dafür gewinnen können. Sie verwies auf den Tag der offenen Tür zu Schuljahresbeginn am 6. September von 14 bis 17 Uhr, an dem alle Instrumente ausprobiert werden können. Und wer den Klang der Instrumente näher kennenlernen möchte, dem sei das Sommerkonzert der Musikschule an diesem Samstag um 15 Uhr im Schlosshof ans Herz gelegt. 735 Schüler besuchten die Musikschule im vergangenen Jahr, und wie Nicole Koniarski betonte, wird kein Schüler zu Prüfungen oder Abschlüssen gezwungen. Man kann auch einfach so, aus reinem Spaß, Unterricht nehmen. Oder Musiktheater spielen. Oder tanzen.

Musik- und Volkshochschule, Lausitzhallen-Forum//Anmeldungen: persönlich im Service-Center (Lausitzer Platz 4) oder online unter www.musikschule-hy.de bzw. www.vhs-hy.de oder  03571 600 800. Fragen zur Musikschule/Beratungstermine/Schnuppergutschein: 03571 209305

Zurück

Einen Kommentar schreiben