Mut-Tour macht Station

Dienstag, 02. August 2016

Foto: Silke Richter

Einen ernsten Hintergrund gibt es für die Tour, auf der diese sechs Radler jetzt auch den Hoyerswerdaer Markt ansteuerten. Sie kamen aus Nürnberg und hatten mehr als 2.800 Kilometer in den Beinen, als sie hier ankamen.

Die Frauen und Männer sind Teil einer Kampagne, die helfen will, Depressions-Erkrankungen zu entstigmatisieren. Die Deutsche Depressionsliga und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club schicken Betroffene auf solche Mut-Touren - auf dem Fahrrad, im Zug oder auch per Boot.

Bis zum 3. September werden innerhalb der Aktion insgesamt siebzig deutsche Städte angesteuert. Die sechs Radler fuhren aus Hoyerswerda weiter in Richtung Berlin. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben