Handyspiel für guten Zweck

Dienstag, 25. Juli 2017

Foto: Silke Richter

Familie Pickel ist für eine "Pokémon-Jagd" im Hoyerswerdaer Zoo extra aus Dresden angereist. Sohn Tim hatte sogar ein passendes T-Shirt angezogen. Den Dresdnern gefiel abgesehen von der Aktion auch die Anlage, besonders die Streichelgehege.

Zu der virtuellen Monsterjagd mit dem Mobiltelefon hatte der Zoo bereits zum zweiten Mal eingeladen und dafür extra sogenannte Lock-Module erworben, sodass die Spieler möglichst viele der Fantasiegestalten erhaschen konnten.

Der Erlös der Aktion kommt dem Bau der "Afrika-Savanne" zugute, die einmal das neue Herzstück des Zoos werden soll. Außerdem möchte sich der Zoo durch derartige Veranstaltungen neue Besucherzielgruppen erschließen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben