Mit wilden Gebärden

Dienstag, 17. April 2018

Hoyerswerda. Mit einem Stein in der Hand soll ein 57-Jähriger in der Altstadt auf einen Lkw-Fahrer losgegangen sein. So schildert das die Polizei nach dem Zwischenfall am gestrigen Montagnachmittag.

Wie es heißt, habe der 57-Jährige mit seinem Fahrrad ein Stoppschild missachtet. Als der Lkw-Fahrer ihn auf das Verkehrszeichen aufmerksam gemacht habe, sei ein Streit ausgebrochen.

Der Radfahrer habe sich mit dem Stein in der Hand - so wörtlich - mit wilden Gebärden dem Lkw-Fahrer genähert und den 69-Jährigen beschimpft. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben