Mit neuem Eigentümer

Freitag, 16. Februar 2018

Hoyerswerda. Ein reichliches Jahr nach der Insolvenz der Bäckerei Pieprz GmbH & Co. KG scheint das Geschäft wieder auf soliden Füßen zu stehen. Der Mitteldeutsche Rundfunk meldet den Verkauf des Unternehmens an einen neuen Eigentümer.

Die zuständige Insolvenz-Kanzlei Tiefenbacher aus Dresden kündigt an, sich am Ende des Monats ausführlich äußern zu wollen. Das Insolvenzverfahren war im Dezember 2016 beantragt worden, wobei der Geschäftsbetrieb weitergeführt wurde.

Mitte vorigen Jahres hatte Tiefenbacher dann wissen lassen, es sei gelungen, die Bäckerei zu stabilisieren und wieder leicht positive Erträge zu erwirtschaften. Zuvor waren der Fabrikverkauf am Stammsitz im Gewerbegebiet Nardt sowie zwei weitere Filialen geschlossen worden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben