Mit Karacho!

Montag, 09. Juli 2018

Foto: Silke Richter

Geierswalde. Da hat wieder einmal der Schlamm gespritzt - beim zwölften Simson-Steilhangrennen am Geierswalder See. Es erfreut sich ungebrochener Beliebtheit.

Die Fahrer müssen die Wettbewerbspiste mit fünf Hügeln, einem Schlammloch und anschließend der namensgebenden steilen Schräge bewältigen - letzteres, so weit es geht. Wer den Boden mit einem Bein berührt, ist raus.

Sieger wurde Roman Schötz aus Sabrodt, der  eine Strecke von 46,60 Metern zurücklegte. Er konnte sich über ein Simson-Moped als Preis freuen.  (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben