Mit Gästen in der Grube

Mittwoch, 11. Mai 2016

Foto: Johanneum

Unter anderem im Braunkohle-Tagebau unterwegs gewesen sind jetzt Schüler des Christlichen Gymnasiums Hoyerswerda mit Mädchen und Jungen aus der Partnerschule im tschechischen Kutna Hora. Sie waren eine Woche in Hoyerswerda, nachdem die Johanneums-Schüler bereits im Herbst nach Tschechien gefahren waren.

Der Tagebau-Besuch hatte aber nichts mit dem Verkauf der Lausitzer Kohle-Industrie an eine tschechische Firma zu tun. Sondern wie Neuntklässlerin Beatrice Nitschmann informiert, fand die Visite unter dem Thema "Jugendliche auf den Spuren der slawischen Völker" statt. Im Mittelpunkt standen hier natürlich zu allererst die Sorben.

So ging es unter anderem auch ins Sorbische Museum nach Bautzen oder in die Krabat-Mühle nach Schwarzkollm. "Es war für alle Beteiligten eine sehr schöne Woche und ein gelungener Austausch", so Beatrice Nitschmann. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben