Minister guckt nach Fördergeld-Verwendung

Donnerstag, 08. August 2019

Foto: Hagen Linke

Dörgenhausen. Sozusagen einer ministerlichen Kontrolle unterzogen haben sich Katja und Andreas Bilik. Ihr Dörgenhausener Ferienhof hatte Besuch von Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (links).

Er war in den letzten Wochen in Sachsen unterwegs, um sich anzusehen, was mit Fördergeld aus dem vom Land verwalteten EU-Förderprogramm für die Entwicklung des ländlichen Raumes entstanden ist.

Andreas Bilik betreibt seit 1993 das "Dorfstüb'l". Weil Gäste immer wieder nach Übernachtungsmöglichkeiten fragten, kauften seine Frau und er das Nachbargrundstück und richteten mit Hilfe der  Förderung ihren Ferienhof ein. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.