Minis fürs Seenland?

Donnerstag, 07. März 2019

Foto: Anja Wallner

Tätzschwitz. Die mögliche Nutzung von Mini-Häusern als Unterkünfte im Lausitzer Seenland hat eine BWL-Studentin aus Dresden untersucht. Die Bachelor-Arbeit von Louise Seeliger dreht sich um die Frage, wie ressourcenschonend der Einsatz sogenannter Tiny Houses wäre. Die 22-jährige stammt selbst aus dem Seenland, nämlich aus Tätzschwitz. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben