Mini-Stadtrat

Mittwoch, 28. September 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Sehr lebhaft diskutiert worden ist am gestrigen Dienstag im Stadtrat Hoyerswerda das Parkplatz-Konzept für die Alstadt. Es war sogar eine Unterbrechung nötig, damit (von links) Martin Schmidt (CDU), Bürgermeister Thomas Delling (SPD), Uwe Blazejczyk (SPD), Frank Hirche (CDU), Lutz Tantau (Freie Wähler) und Hajo Donath (Aktives Hoyerswerda) das weitere Vorgehen im kleinen Kreis abstimmen konnten.

Ergebnis: Einstimmig wurde danach vom kompletten Stadtrat beschlossen, dass das vom Ingenieurbüro IVAS aus Dresden erstellte Konzept bis März zu überarbeiten ist. Diverse Dinge in dem 50-seitigen Papier kamen bei den Stadträten nämlich nicht so gut an.

Beschlossen wurde aber auch, bis 2018 vier konkrete Maßnahmen umzusetzen: Der Pforzheimer Platz wird zum Parken befestigt. Am Schweinemarkt wird ein neuer Parkplatz gebaut. Der Parkplatz am Neuen Rathaus wird erweitert. Und: Anstelle der Garagen im Bleichgässchen entstehen ebenfalls Stellplätze für Autos. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben