Mini-Monster in Hoyerswerda

Donnerstag, 28. Juli 2016

Foto: Gernot Menzel

Das Pokémon-Fieber ist auch in Hoyerswerda ausgebrochen. Täglich sind Jugendliche und junge Erwachsene zu beobachten, die mit ihrem Smartphone auf virtueller Monster-Jagd durch die Stadt ziehen.

Ein beliebter Treffpunkt ist der Skulpturen-Park in der Neustadt. Auf dem Display des Handys im Foto sind der Rasen des Parks und die Kunstwerke im Hintergrund zu erkennen.

Im Vordergrund auf der Wiese ist ein "Taubsi" zu erkennen, eine Art Vögelchen-Pokémon. Die Pokémons werden von der Software alle par Minuten zufällig gestreut. Man konzentriert sich dabei auf zentrale Orte und Sehenswürdigkeiten, wie Zoo, Marktplatz oder Lausitz-Center. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben